Arbeitshinweise für Stog-Autoren

Seit 2004 nehmen wir als Redaktion für den "Stog-Verein" die Beiträge unserer Autoren entgegen, um sie dann

a) redaktionell hinsichtlich ihrer Eignung für unser Heimatjahrbuch (für den Oberspreewald) zu bewerten und

b) technisch das eingereichten Material in eine Satz- und Layout-Datei einzuarbeiten, die den Anforderungen der Druckerei entspricht.

c) erfolgt durch mehrere Redaktionsmitglieder das Korrekturlesen und das letzte Wort hat der Autor mit seiner Druckfreigabe

In den vergangenen Jahren haben sich auch die technischen Möglichkeiten unserer Autoren verändert. Haben wir vor 15 Jahren noch ausnahmsweise handschriftliche Texte entgegengenommen, so müssen wir heute feststellen, dass dies nicht mehr notwendig ist.

Doch: Viele Texte erreichen uns - ursprünglich auf einem PC angefertigt, - ausgedruckt und auf einem Fax - mit zahlreichen Streifen usw. - letztlich nicht weiter nutzbar.
Warum nicht gleich die Datei von diesem PC aus verschicken? Das wäre doch viel einfacher!

Auch erhalten wir Infos und E-Mails, dass man uns "etwas" in den Briefkasten stecken möchte - Warum kann man das nicht per E-Mail verschicken?

Fassen wir unsere Bitte deshalb zusammen:
1. Bildmaterial bitte mit der notwendigen Ausflösung von mindestens 300 dpi außerhalb der Textdatei zuschicken. Originale scannen wir auch ein und geben sie zurück.
2. Texte nicht über 8000 Zeichen (mit LZ) einreichen, keine Formatierungen, eine einfache Text-Datei reicht.

Wir möchten alle Autoren auch darauf aufmerksam machen, dass wir keine Zweitveröffentlichungen von bereits erfolgten Publikationen wünschen.

Wir möchten weiter anmerken, dass beim Auffinden von alten Dokumenten, welcher Art auch immer, die Einordnung des aufgefundenen Dokumentes in den Kontext seiner Zeit von den Autoren selbst vorzunehmen ist. Eine zeitlose und unkommentierte Widergasbe von Zeitdokumenten, alten Zeitungsartikeln usw. möchten wir nicht publizieren. Auch gebietes es der Respekt gegenüber dem Schreiber, ihn als Quelle anzugeben.

So weit unsere bisherigen Hinweise zu unserer Arbeit.

Sie möchten wissen, ob ein Thema bereits im Stog veröffentlicht wurde?

Für die Ausgaben 2005 bis 2017 liegt eine Bibliografie vor, die unter ISBN 978-3-938555-40-0 zum Preis von 5,00 Euro im Handel bestellbar ist.
Für die Ausgaben 2018 bis 2021 ist eine Ergänzung in Vorbereitung.
Die in der Bibliografie enthaltenen Themengruppen haben wir zusammengefasst und stellen sie jetzt als PDF-Datei zur Verfügung.      Das interessiert mich.

Stog-Redaktion